Augenzeugen SEK Einsatz Aldi Parkplatz 16.7.11

Alles, was in keines der oberen Foren passt
Antworten
RS2010
Beiträge: 141
Registriert: Fr., 7. Mai 2010, 21:42

Augenzeugen SEK Einsatz Aldi Parkplatz 16.7.11

Beitrag von RS2010 » Sa., 30. Jul 2011, 22:51

Augenzeugen SEK Einsatz Aldi Parkplatz 16.7.11

Am 16.7.11 zwischen 19 und 20 Uhr hat es auf dem Aldiparkplatz Ecke Henke- und Gebbert Straße einen SEK Einsatz gegeben (wie die EN recherchierten und am 23.7.11 berichteten). Betroffen waren drei Männer und eine Frau. Die drei Männer wurden auf dem Bauch liegend über längere Zeit mit dem Gesicht auf auf das Pflaster gedrückt. Die Frau schien verletzt und saß.

Augenzeugen konnten zwar aufgrund des Uniformartigen erschließen, dass es sich um Polizei handeln kann. Sicher war das aber nicht, da die Einsatzkräfte keine Identifikationsnummern trugen, teilweise vermummt waren, sich nicht auswiesen oder auch nicht informativ von direkt Handelnden ausgewiesen wurden.

Fragen:
1) Gibt es Augenzeugen, die wissen, wann genau der Einsatz begann?
2) Gibt es Augenzeugen, die wissen, wann der Einsatz endete?
3) Gibt es Augenzeugen, die wissen, wie lange die Männer auf den Boden gedrückt wurden?
4) Gibt es Augenzeugen, die Identifikationskennzeichen bemerkten?

Rudolf Sponsel, Erlangen

RS2010
Beiträge: 141
Registriert: Fr., 7. Mai 2010, 21:42

Re: Augenzeugen SEK Einsatz Aldi Parkplatz 16.7.11

Beitrag von RS2010 » Sa., 19. Nov 2011, 18:03

Im Polizeigesetz Bayerns
http://by.juris.de/by/gesamt/PolAufgG_BY_1990.htm
wird ausgeführt:

"Art. 6
Ausweispflicht des Polizeibeamten
1 Auf Verlangen des von einer Maßnahme Betroffenen hat der Polizeibeamte sich auszuweisen, soweit der Zweck der Maßnahme dadurch nicht beeinträchtigt wird. 2 Das Nähere wird durch Dienstvorschrift geregelt."

Jetzt sollte die BürgerIn nur noch wissen, wie das "Nähere" in der Dienstvorschrift, geregelt ist.

Rudolf Sponsel

Antworten